vom schwarzen Labertal

News

15. Juni 2018

Endlich wieder Neuigkeiten. Nach zwei kleinen Autofahrten mit Ausflug hatten wir gestern unsere "grosse" Autofahrt nach Regensburg (85 km gesamt). Bei solchen Gelegenheiten sieht man wieder wie stabil dieser Wurf ist. Ich war wieder begeistert. Die Autofahrt war problemlos. In Regensburg war der "neue" Garten der reinste Abenteuerspielplatz. Die Kleinen hatten ihren Spass. Auch die fremden Menschen fanden sie toll, ohne jegliche Berührungsängste. Für Miss Rot suche ich einen besonderen Platz. Sie könnte ich mir gut als Therapiehund vorstellen. Sie hat einen besonderen Zugang zu Menschen. Das fällt auf, nicht nur mir. Mr. Grün, der Tervuerenrüde, sucht ebenfalls noch ein gutes Zuhause. Das wird vom Wesen her ein Traumhund und optisch macht er auch was her. Für Mr. Blau gibt es eine Anfrage. Morgens gibt es immer Hühnerhälse. Mittlerweile kann ich nacheinander jeden Welpen seinen Hühnerhals geben, ohne gebissen zu werden. Dabei üben wir schon mal das Kommando "Sitz". Nächste Woche Dienstag kommt die Tierärztin zum Impfen und Chipen. Am Donnerstag wird der Wurf vom Zuchtwart abgenommen, und am Samstag verläßt uns Ben als erster Welpe und geht in sein neues Zuhause mit zwei vorhandenen Artgenossen. Jetzt beginnt die "schwere" Zeit für mich. Einen nach den anderen ziehen zu lassen, aber auch das gehört zum Züchten. Bilder sind hier zu finden.

Zurück